Noch keine Kommentare

FSP Medizin Hamburg März 2024

Wir freuen uns und danken für ein "Gefällt mir".
Nach dem Anklicken kurz warten und unbedingt "Bestätigen". Danke.
Teilen

Danke an den Doktor und Jutta Schindler für diesen Bericht einer erfolgreichen Fachsprachprüfung Humanmedizin in Hamburg.
Nochmals Gratulation zur bestandenen Prüfung und danke für die Details.
Eine FSP kann beliebig oft wiederholt werden, wobei die Behörden oft frühestens nach 3 bzw. 6 Monaten einen neuen Termin geben.

Unterstützung bei der Approbation gesucht ?

Ich führe täglich Telefonate mit ratsuchenden Ärzten.

Für schnelle Auskünfte habe ich jetzt ein SERVICE - Formular entworfen,
dass ihr hier (klicken) findet.

Ihr könnt mit dem Formular völlig kostenlos eure Fragen stellen, die ich auch bei Bedarf an einen Rechtsanwalt weiterleite.

Ich teste für euch ein Forum, wo ihr Fragen stellen und diskutieren könnt.
Bitte probiert es aus       -->   klicke hier zum Einloggen

Oft taucht die Frage auf, was ich als BVFS Sachverständiger (für die Bewertung ausländischer Studienabschlüsse im Approbationsverfahren) für Sie tun kann.

Hier die passenden Informationen. Einfach anklicken .....


Ich skype auch gerne mit Ihnen unter   SKYPENAME  ---> wilhelm.gerner   Terminvereinbarung für Skype    0163 7578 774

Ich werde sehr oft nach einem Rechtsanwalt für die Approbationsverfahren gefragt.

Hier ist meine Empfehlung für ein junges hochmotiviertes Team, die für Sie bereit stehen.

LM Rechtsanwälte
Rechtsanwalt Martin Leufgen
Fachanwalt f. Arbeitsrecht

Die Erstberatung ist kostenlos.

Kontakt -->  Formular hier

 

Wir stellen aktuell eine Datenbank für euch zusammen.

Mit diesem Kontaktformular kannst Du Deine Fragen stellen.
Antwort erfolgt meistens innerhalb von 24 Stunden.

KENNTNISPRÜFUNG nicht bestanden !
mehrfach DURCHGEFALLEN ?

hier kommt es wesentlich darauf an, ob vorher eine Gleichwertigkeitsprüfung durchgeführt wurde.
Ohne diese vorher erfolgte Prüfung hilft Ihnen im günstigsten Fall Rechtsanwalt Martin Leufgen die nicht bestandenen Prüfungen zu annulieren.

Kontakt Rechtsanwalt Martin Leufgen
Tel. 02183 - 8063242

Ich habe die FSP bei der Ärztekammer Hamburg abgelegt und bestanden:
Mein Fall war untere gastrointestinale Blutung.

Die Patientin hieß Susanne Haar.
Sie wollte den Namen nicht buchstabieren.

Anstatt dessen hat sie gesagt Haar wie Haar im Kopf, und ich habe gefragt ob Susanne mit doppelt n geschrieben ist. Sie hat ja geantwortet.
62 Jahren alt, 168 cm groß, 70 kg
AA:
Vor 2 Wochen im Urlaub habe sie dunkle Stuhlgang mit Blut und Schleimauflagerungen bemerkt. Die Stuhlkonsistenz wechselt zwischen feste und weiche, aber keinen Durchfall (2mal am Tag).
VA:
Außerdem habe sie in letzten 5 bis 6 Monaten 5 kg ungewollt abgenommen. Sie klagte über ziehende Schmerzen im Unterbauch und Inappetenz (sie hat Ekel vor Fleisch). Außerdem war die vegetative Anamnese unauffällig.
VE:
Vor 20 Jahren wurde sie wegen Ulcus duodeni operativ behandelt. Seitdem habe sie keine Probleme in dieser Sinne. Vor 4 Wochen war sie an Herpes zoster erkrankt und habe immer noch die Schmerzen die manchmal trotz Therapie unerträglich seien.
MA:
Regelmäßig nehme sie PPI, Novamin tropfen und Tramadol bei Bedarf ein. Sie wusste die Dosierungen nicht und ich habe in den Brief geschrieben dass ihr Hausarzt kontaktiert werden soll.
FA:
Ihr Vater sei im Alter von 70 Jahren an „etwas mit Darm“ gestorben. Ich habe gefragt ob sie die genaue Diagnose weiß und sie hat Darmverschluss gesagt.
Die Mutter sei Zuckerkrank, aber sonst „geht ihr gut“.
SA:
Sie sei verheiratet und lebe mit ihrem Ehemann und Sohn in einer Wohnung.
Noxen:
Ich habe vergessen, über Rauchen und Alkohol zu fragen, aber am Ende der Anamnese hat ihr Mann angerufen und gefragt ob es etwas mit Bier trinken sein kann, weil sie abends Bier trinkt. Das habe ich auch in den Brief geschrieben.
VD:
Die Verdachtsdiagnose war gastrointestinale Blutung.
DD:
Differenzialdiagnostisch kamen auch chronische entzündliche Darmkrankheiten und Kolonkarzinom in Betracht.

Diagnostik:

Zur weiteren Abklärung habe ich Labordiagnostik (BB, CRP, Gerinnung, Stuhlprobe), CT-Abdomen und Koloskopie vorgeschlagen.
Während der Anamnese wollte die Patientin wissen ob ich schon eine Verdachtsdiagnose hatte, ich habe gesagt ja, aber wir müssen noch einige Untersuchungen durchführen um die Diagnose zu bestätigen.
Aufklärung:
Sie hat „Welche?“ gefragt, ich habe Ultraschall erwähnt und dann musste ich darüber aufklären.
Aufklärung:
Während Arzt-Arzt Gespräch hatte ich nicht viele Fragen bekommen, nur ein Paar über diagnostische Methoden und ich musste die Patientin über Koloskopie aufklären.
Fachbegriffe:
Ejektionsfraktion, Dellirium tremens, Hydrocephalus, Vitiligo, Carotisdissektion, Eklampsie, und ich errinere mich nicht an anderen.


Die Prüfer waren sehr nett, objektiv und hatten keine Reaktionen.
Zum Schluss, möchte ich mich bei Frau Schindler für ihre Vorbereitung bedanken.
Die Stunden haben mir viel geholfen und haben die Prüfung viel einfacher gemacht und ich würde sie gerne empfehlen.

Stellen Sie Ihre Fragen online an mich


Mit dem nachfolgenden Formular können Sie mir Ihre speziellen Fragen schicken.
Bitte beschreiben SIe möglichst genau die relevanten Fakten, damit ich mit den Informationen etwas anfangen kann um Ihnen zu helfen.

Bitte keine Fragen wie:
- Wo finde ich Prüfungsberichte ?  (Auf der Seite im Suchfeld)
- Welches  Bundesland ist das beste für mich ?  (Kann man nie sagen)
- Wie lange dauert es bis zur FSP oder KP ?  (Die Terminvergabe und die Wartezeit verändert sich ständig und kann zwischen 3 und 12 Monaten liegen)



    Sie haben Fragen an mich?
    Ganz einfach Kontakt aufnehmen

    BVFS Sachverständiger Willhem Gerner

    frage@gerner.email * Hotline 02206 - 911 216

    Ich stimme der Datenschutzerklärung zu.

    Bitte setzen Sie ein Häkchen in den Kasten und stimmen damit der Datenschutzerklärung zu.

    unsere Besucherzahl

    2294931

    Teilen
    Wir freuen uns und danken für ein "Gefällt mir".
    Nach dem Anklicken kurz warten und unbedingt "Bestätigen". Danke.

    Einen Kommentar posten