Noch keine Kommentare

FSP Medizin Münster NRW 15.06.23

Wir freuen uns und danken für ein "Gefällt mir".
Nach dem Anklicken kurz warten und unbedingt "Bestätigen". Danke.
Teilen

Danke an den Doktor für diesen umfangreicgen Bericht einer erfolgreichen Fachsprachprüfung Humanmedizin.
Nochmals Gratulation zur bestandenen Prüfung und danke für die Details.
Diese FSP hatte schon das Niveau einer Kenntnisprüfung und ging weit über die Anforderungen einer FSP hinaus,

Oft taucht die Frage auf, was ich als BVFS Sachverständiger (für die Bewertung ausländischer Studienabschlüsse im Approbationsverfahren) für Sie tun kann.

Hier die passenden Informationen. Einfach anklicken .....


Ich skype auch gerne mit Ihnen unter   SKYPENAME  ---> wilhelm.gerner   Terminvereinbarung für Skype    0163 7578 774

Ich werde sehr oft nach einem Rechtsanwalt für die Approbationsverfahren gefragt.

Hier ist meine Empfehlung für ein junges hochmotiviertes Team, die für Sie bereit stehen.

LM Rechtsanwälte
Rechtsanwalt Martin Leufgen
Fachanwalt f. Arbeitsrecht

Die Erstberatung ist kostenlos.

Kontakt -->  Formular hier

KENNTNISPRÜFUNG nicht bestanden !
mehrfach DURCHGEFALLEN ?

hier kommt es wesentlich darauf an, ob vorher eine Gleichwertigkeitsprüfung durchgeführt wurde.
Ohne diese vorher erfolgte Prüfung hilft Ihnen im günstigsten Fall Rechtsanwalt Martin Leufgen die nicht bestandenen Prüfungen zu annulieren.

Kontakt Rechtsanwalt Martin Leufgen
Tel. 02183 - 8063242

Liebe Kollegen,

Zuerst möchte ich einige Sachen mit Ihnen teilen, die ich selber nicht vor der Prüfung wusste:

  • Wenn man nicht gleich am Morgen dran ist, ist es möglich, dass man lang warten muss. Ich habe leider 1,5 Stunden im Wartezimmer ohne Handy oder was auch immer (nur Wasser) gewartet, bis ich gerufen wurde. Glücklicherweise war ich nicht alleine und konnten wir uns ab und zu leise mit einander unterhalten, aber dieses Warten war wirklich schrecklich. Erst wartet man unten, wenn man früher kommt als die angegebene Zeit, und danach wartet man oben noch länger. Wir scherzten, dass das die wahrhafte Folterung war die man durchstehen musste um in Deutschland als Arzt arbeiten zu können: erlebe was der Patient im Wartezimmer erlebt.

  • Es gibt keine Uhren im Prüfungsraum. Das heißt, wenn man, wie ich, keine Uhr dabei hat, kann man nicht selber auf die Zeit achten. Ich hatte einen der Prüfer gebeten um mir 5 Minuten vorm Ende der Zeit, ein Zeichen zu geben, damit ich das Gespräch rechtzeitig beenden konnte.

Mein Fall war Pneumonie. Die Patientin sprach sehr, sehr schnell. Bitte achten Sie darauf, dass Sie die Patientin/bzw. den Patienten fragen etwas langsamer zu reden, wenn Sie es nicht verstehen. Das ist sehr wichtig.

Die Dokumentation des Falles habe ich hierunten aufgeschrieben. Bitte beachten Sie, dass es mir nicht gelungen war alles aufzuschreiben, wie ich das jetzt hier gemacht habe.

Personsbezogene Daten:
Doris Möller, geboren am 14.06.1961

1,78m, Ihr Gewicht weiß ich leider nicht mehr, ist aber auch nicht so wichtig.

Die 62-jährige Frau Möller stellte sich heute wegen hohes Fieber und produktives Husten vor. Die Patientin berichtet, dass der Husten vor einer Woche angefangen habe und mit gelblichen Auswurf, ohne Blut, einhergehe. Die Hustattacken würden sowohl tagsüber, als nachts auftreten, weswegen sie nicht gut schlafen könne. Bei der Hustattacken habe sie auch Dyspnoe und Orthopnoe. Der Hausarzt habe ACC 600 und Parakodein (Sie sagte Para… etwas mit Kodein) Tropfen verschrieben, aber das Schlafen habe sich nicht viel verbessert. Der Fieber sei progredient und sei vor drei Tagen 38,5 Grad Celsius gewesen, heute Morgen jedoch auf 39,7 Grad Celsius gestiegen. Zudem erzählte die Patientin, dass tiefe Inspiration schmerzhaft sei.

Vegetative Anamnese:

Die Patientin klagt über Schüttelfrost, Appetitlosigkeit mit möglichem Gewichtsverlust und Palpitationen.
Auf Nachfrage wurden Nachtschweiß, Änderungen der Miktion und der Defäkation verneint.

Vorerkrankungen:

  • Varizella zoster in 2021
  • Mammakarzinom links, behandelt mittels Lumpektomie und Radiotherapie in 2019
  • Beckenschiefstand, trage Einlagen in Schuhen, in 2019 diagnostiziert
  • Arterielle Hypertonie seit 2008

Medikamente

  • Tamoxifen 1-0-0 (Dosierung beim Hausarzt erfragen)
  • Ramipril 10mg 1-0-0
  • Lefax bei Bedarf (bei Meteorismus)

Allergien/Unverträglichkeiten:

  • Hülsefrüchte Intoleranz (Meteorismus)
  • Allergien müssen noch erfragt werden. (hatte ich vergessen zu fragen)

Noxen:

  • Nikotinkonsum: aufgehört, habe 28 Jahre lang 15 Zigaretten/Tag geraucht (mehr als 20 PY, hatte keine Zeit um das auszurechnen)
  • Alkoholkonsum: 1 Glas Wein abends
  • (Drogenkonsum absichtlich nicht erfragt, da ich gehört hatte, dass die Prüfer das in Münster nicht mögen.)

Soziale Anamnese:

  • Arbeitet als Verkäuferin im Drogeriemarkt
  • Verwitwet, habe neuen Partner
  • Eine Tochter

Familienanamnese:

  • Mutter: Hornhauttransplantation (Sie nannte es Hornhautverpflanzung, ich schrieb Cornea Transplantation) nach einer Augenentzündung (Patientin wusste nicht genau was für eine Entzündung)
  • Vater: alkoholische Myokardiopathie
  • Tochter: psychische Probleme nach einem Verkehrsunfall

Diagnose

Es besteht der Verdacht, dass es um eine Pneumonie geht. Alternativ kommen Lungenmetastasen des Mammakarzinoms, Lungenembolie und Tuberkulose in Betracht.

Weitere Untersuchungen

Um den V.a. Pneumonie zu erhärten, schlage ich folgende weitere Untersuchungen vor:

  • Röntgenthorax
  • Labor: Blutbild, CRP, BSG, Kreatinin, GOT, GPT
  • Sputumdiagnostik (Mikroskopie und Kultur)

(Hatte nicht genug Zeit um mehr darüber zu schreiben: ich fand es wichtiger um an jeder Stelle etwas aufgeschrieben zu haben, als alles des weiteren Verlaufes komplett medizinisch korrekt zu dokumentieren.)

Therapie

Sollte sich der Verdacht auf eine Pneumonie bestätigen, würde ich folgende therapeutische Maßnahmen empfehlen:

  • Antibiose
  • Sauerstoffgabe bei Bedarf (auch hier hatte ich keine Zeit um mehr hierüber zu schreiben)

Am Ende der Anamnese erklärte ich der Patientin, dass ich eine körperliche Untersuchung machen möchte und einige weitere Untersuchungen, wie z.B. Blutabnahme für die Bestimmung des Blutbilds, der Entzündungsparameter, Nierenwerte, Leberwerte, und ein Röntgenbild ihres Brustkorbs um die Lungen darstellen zu können. Auf die Frage was es denn sein konnte, antwortete ich, dass ich das jetzt noch nicht mit Sicherheit sagen kann, da ich noch einige Untersuchungen durchführen muss, aber dass es eine Lungenentzündung sein könnte.

Im dritten Teil fing ich an mit der Patientenvorstellung und wurde bei den vom Hausarzt verschriebenen Medikamenten unterbrochen. Ich nannte nur Parakodein und der Prüfer wollte wissen, ob es nicht noch ein Medikament gab, das sie eingenommen habe. Ich antwortete, dass sie auch ACC 600 nannte, aber dass ich nicht wusste was das genau ist. Parakodein ist ein Antitussivum. Er erklärte mir das ACC steht für Acetylcystein und das es ein Mukolytikum ist. (In NL wird das nicht regelmäßig verschrieben, daher kannte ich diese Abkürzung nicht.) Danach verfolgte ich meine Patientenvorstellung. Ich kam gar nicht zur Verdachtsdiagnose und wurde, nachdem sie gehört hatten, dass ich alles richtig verstanden hatte, unterbrochen. Sie sagten, dass es ausreichte und die Prüfung zum Ende gekommen war.

Ich musste kein Diagnostikum aufklären.

Hoffentlich hilft Ihnen dieses Prüfungsbericht, wie die anderen Berichte mir auch geholfen haben. Vielen Dank an meine Vorgänger und viel Erfolg an alle die die Prüfung noch bestehen müssen!

Liebe Grüße
Ana

Stellen Sie Ihre Fragen online an mich


Mit dem nachfolgenden Formular können Sie mir Ihre speziellen Fragen schicken.
Bitte beschreiben SIe möglichst genau die relevanten Fakten, damit ich mit den Informationen etwas anfangen kann um Ihnen zu helfen.

Bitte keine Fragen wie:
- Wo finde ich Prüfungsberichte ?  (Auf der Seite im Suchfeld)
- Welches  Bundesland ist das beste für mich ?  (Kann man nie sagen)
- Wie lange dauert es bis zur FSP oder KP ?  (Die Terminvergabe und die Wartezeit verändert sich ständig und kann zwischen 3 und 12 Monaten liegen)



    Sie haben Fragen an mich?
    Ganz einfach Kontakt aufnehmen

    BVFS Sachverständiger Willhem Gerner

    frage@gerner.email * Hotline 02206 - 911 216

    Ich stimme der Datenschutzerklärung zu.

    Bitte setzen Sie ein Häkchen in den Kasten und stimmen damit der Datenschutzerklärung zu.

    unsere Besucherzahl

    2294931

    Teilen
    Wir freuen uns und danken für ein "Gefällt mir".
    Nach dem Anklicken kurz warten und unbedingt "Bestätigen". Danke.

    Einen Kommentar posten