Noch keine Kommentare

FSP Reutlingen Baden-Württemberg 4.04.2023

Wir freuen uns und danken für ein "Gefällt mir".
Nach dem Anklicken kurz warten und unbedingt "Bestätigen". Danke.
Teilen

Danke an den Doktor für diesen detaillierten Bericht einer erfolgreichen Fachsprachprüfung Humanmedizin.
Nochmals Gratulation zur bestandenen Prüfung und danke für die Details.
Eine FSP kann beliebig oft wiederholt werden, wobei die Behörden oft frühestens nach 3 bzw. 6 Monaten einen neuen Termin geben.

Oft taucht die Frage auf, was ich als BVFS Sachverständiger (für die Bewertung ausländischer Studienabschlüsse im Approbationsverfahren) für Sie tun kann.

Hier die passenden Informationen. Einfach anklicken .....


Ich skype auch gerne mit Ihnen unter   SKYPENAME  ---> wilhelm.gerner   Terminvereinbarung für Skype    0163 7578 774

Ich werde sehr oft nach einem Rechtsanwalt für die Approbationsverfahren gefragt.

Hier ist meine Empfehlung für ein junges hochmotiviertes Team, die für Sie bereit stehen.

LM Rechtsanwälte
Rechtsanwalt Martin Leufgen
Fachanwalt f. Arbeitsrecht

Die Erstberatung ist kostenlos.

Kontakt -->  Formular hier

KENNTNISPRÜFUNG nicht bestanden !
mehrfach DURCHGEFALLEN ?

hier kommt es wesentlich darauf an, ob vorher eine Gleichwertigkeitsprüfung durchgeführt wurde.
Ohne diese vorher erfolgte Prüfung hilft Ihnen im günstigsten Fall Rechtsanwalt Martin Leufgen die nicht bestandenen Prüfungen zu annulieren.

Kontakt Rechtsanwalt Martin Leufgen
Tel. 02183 - 8063242

Ich habe die FSP in Reutlingen abgelegt und bestanden
Patientenname: Igor Slivoviz

Alter: 53 Jahre, geb. am 12.01.1970
Größe: 178 cm   Gewicht: 82 kg


Allergien/Unverträglichkeiten: Novalgin: Anaphylaktischer Schock
​​​ Penicillin: Exanthem (seit der Kindheit Z.n. Sinusitis)
Genussmittel: NK: Ex-Raucher seit 2 J., vorher 2 Schachtel/ Tag, 20 Jahre lang
​ AK 3 mal pro Woche
DK wurde verneint
Sozialanamnese: Altenpfleger,vor 14 Jahren verwitwet, 3 Kinder ( Zwillinge und eine Tochter)
Familienanamnese: Mutter: an einem hämorrhagischer Appoplex im Alter von 82 gestorben; Rheuma
​​ Vater: Prostatakarzinom, Appoplex


Herr Jgor Slivoviz , ist ein 53-jähriger Patient, der sich bei uns mit seit 10 Jahren bestehenden, progredienten, presistierenden, diffusen Schmerzen im gesamten Körper vorstellte. Die Schmerzen seien besonders in der Muskulatur und Gelenke(Glieder, Nacken, Wirbelsäule, Hände, Beine) und seit 2 Wochen hätten sich verschlechtert. Der Patient sei mehrmals beim HA gewessen und habe mehrere Medikamente eingenommen, aber ohne deutliche Verbesserung der Beschwerden. Die Schmerzen seien belastungsunabhängig, und hätten die Intensität 7-8/10 (zuvor 1-2/10). Die Fragen nach Ödema, Erythem, Bewegungseinschränkung wurden verneint.
Die VA ergab Diarrhö (1-2 mal/ Monat,er trinke dagegen Schwarztee ) Insomnie (in Sinne von Ein- und Durchschlafstörung, seit 10 Jahren, Gewichtsverlust von 10 Kg innerhalb der letzten 8 Jahren. Die Fragen nach Fieber, Schüttelfrost, nächtlicher Hyperhidrose, Tachykardie, Extrasystole und Miktionsstörungen wurden verneint.
An Vorerkrankungen seien bekannt:
- Depression (vor 14Jahre wurde in KH 8 Wochen behandelt ,
-Operation:Tonsillektomie
Der Patient sei voll geimpft und sei in letzter Zeit nicht im Ausland gewessen.Er komme aus Kroatien!!
Die anamnestischen Angaben deuten am ehesten auf Fibromyalgie hin.
Alternativ kommen in Betracht Depression, psychosomatische Schemerzen.
Zur weiteren Abklärung würde ich die folgenden diagnostischen Maßnahmen durchführen:
- körperliche Untersuchung (mit Triggerpunkte und Kontrollpunkte)
- Laboruntersuchung (BB, CRP, BSG, Cholesterinspiegel. Triglyceride, Glykämie, fT3, fT4, TSH, Elektrolyte, Krea)
- Vitalparametermessung (Körpertemperatur, RR, Puls, Sauerstoffsättigung)
- CT- Kopf
- MRT- Ganzenkörper
- Schilddrüsesonografie
- Psychiatrisches Konsil
Bei Bestättigung meiner Verdachtsdiagnose empfehle ich die folgende Therapie:
- Physiotherapie
- Psychotherapie
- Ausdauertraining: Schwimmen, Joggen
- ggf. Amytriptilin oder Pregabalin (Schmerzen mehr als 6 Monaten ohne deutliche Verbesserung.)


Die Komission war sehr nett, freundlich und lustig. Der Patient war unruhig, hat sehr viel und schnell gesprochen und mehrmals habe ich nicht alles verstanden.
CT Aufklärung, Er hatte Angst von CT .

Frage: Wie alt war die Mutter, als sie starb, wie alt war der Vater. Mit wem arbeitet der Patient, hat er Nachtschichten? Wieviel Kinder ? Therapie? Differenzialdiagnose ? warum ist es nicht Rheuma ? wie können das ausschließen? Was sind die Symptome von Rheuma ? Was sehen wir im Blut? Welche Parameter sollten überprüft werden? Wie behandelt man Depression ? Medikamente? was empfehlen wir mit Noxen ?
Die Fachbegriffe waren auf die Liste.
Man muss frei sprechen.,nicht wie im Buch steht. die Kommission will hören, wie Können wir frei kommunizieren. Wenn ich gelernte Sätze zu sprechen, unterbrach mich der Patient und stellte viele Fragen.

Ich möchte Danke sagen und meinen Lehrer weiterempfehlen.
Danke Nena für die Geduld

Stellen Sie Ihre Fragen online an mich


Mit dem nachfolgenden Formular können Sie mir Ihre speziellen Fragen schicken.
Bitte beschreiben SIe möglichst genau die relevanten Fakten, damit ich mit den Informationen etwas anfangen kann um Ihnen zu helfen.

Bitte keine Fragen wie:
- Wo finde ich Prüfungsberichte ?  (Auf der Seite im Suchfeld)
- Welches  Bundesland ist das beste für mich ?  (Kann man nie sagen)
- Wie lange dauert es bis zur FSP oder KP ?  (Die Terminvergabe und die Wartezeit verändert sich ständig und kann zwischen 3 und 12 Monaten liegen)



    Sie haben Fragen an mich?
    Ganz einfach Kontakt aufnehmen

    BVFS Sachverständiger Willhem Gerner

    frage@gerner.email * Hotline 02206 - 911 216

    Ich stimme der Datenschutzerklärung zu.

    Bitte setzen Sie ein Häkchen in den Kasten und stimmen damit der Datenschutzerklärung zu.

    unsere Besucherzahl

    2294931

    Teilen
    Wir freuen uns und danken für ein "Gefällt mir".
    Nach dem Anklicken kurz warten und unbedingt "Bestätigen". Danke.

    Einen Kommentar posten