Noch keine Kommentare

FSP Medizin Dresden Sachsen 20.02.23

Wir freuen uns und danken für ein "Gefällt mir".
Nach dem Anklicken kurz warten und unbedingt "Bestätigen". Danke.

Danke an den Doktor für diesen Bericht einer erfolgreichen Fachsprachprüfung Humanmedizin.
Nochmals Gratulation zur bestandenen Prüfung und danke für die Details.
Eine FSP kann beliebig oft wiederholt werden, wobei die Behörden oft frühestens nach 3 bzw. 6 Monaten einen neuen Termin geben.

Oft taucht die Frage auf, was ich als BVFS Sachverständiger (für die Bewertung ausländischer Studienabschlüsse im Approbationsverfahren) für Sie tun kann.

Hier die passenden Informationen. Einfach anklicken .....


Ich skype auch gerne mit Ihnen unter   SKYPENAME  ---> wilhelm.gerner   Terminvereinbarung für Skype    0163 7578 774

Ich werde sehr oft nach einem Rechtsanwalt für die Approbationsverfahren gefragt.

Hier ist meine Empfehlung für ein junges hochmotiviertes Team, die für Sie bereit stehen.

LM Rechtsanwälte
Rechtsanwalt Martin Leufgen

Die Erstberatung ist kostenlos.

Kontakt -->  Formular hier

KENNTNISPRÜFUNG nicht bestanden !
mehrfach DURCHGEFALLEN ?

hier kommt es wesentlich darauf an, ob vorher eine Gleichwertigkeitsprüfung durchgeführt wurde.
Ohne diese vorher erfolgte Prüfung hilft Ihnen im günstigsten Fall Rechtsanwalt Martin Leufgen die nicht bestandenen Prüfungen zu annulieren.

Kontakt Rechtsanwalt Martin Leufgen
Tel. 02183 - 8063242

Fall:
Herr Niederwald ist 66-jähriger Patient
der sich wegen seit vorgestern bestehender plötzlich aufgetretener Hemiparese links vorgestellt hat. 
Zusätzlich sind ihm folgende Begleigsymptome aufgefallen:
motorische Aphasie, Parästhesie in diesem Bereich, leichte Cephalgie und Nausea nur vorgestern.


Die Fragen nach Seh- und Hörstörungen, Emesis, Dysphagie, Pyrexie, Cephalgie momentan, Fazialisparese , Schmerzen im anderen Körperbereich, Sturz wurden verneint. 
Vegetative Anamnese ist unauffällig bis auf Insomnie  wegen aktueller Beschwerden. 
Der Patient ist komplett geimpft gegen Kinderkrankheiten und dreimal gegen COVID.
Der Aufenthalt im Ausland in letzter Zeit wurde verneint. 
An Vorerkrankungen sind folgende bekannt:
-seit 5 Jahren Lumbalgie 
-Basaliom am Gesicht 
-Herpes Zoster in LWS
Der Patient ist vor 8 Jahren infolge von Kreuzbandruptur rechts operiert worden. 
In Bezug auf Medikation nimmt er Tramal b.B.
Der Patient hat Fruktoseintoleranz in Form von Flatulenz und Diarrhö.
In der Familie fanden sich folgende Erkrankungen:
-die Mutter leidet an Basaliom und Lungenembolie.
-der Vater ist an Apoplexie verstorben.

Weiter habe ich nicht gefragt,weil ich keine Zeit hatte. 

Die bisherigen Angaben deuten am ehesten auf Apoplexie hin.
Alternativ kommen die folgenden Diagnose: TIA, Hirn Tumor, Lyme-Borreliose.
Als erste Maßnahme würde ich gerne den Patienten körperlich untersuchen (FAST).

Weitere Diagnostik:

- CT oder MRT ( MRT gilt zuverlässig als CT,aber CT können wir schneller durchführen)
-BB
-Dopplersonografie.
Falls die Verdachtsdiagnose gesichert wird,dann würde ich die folgende Therapie empfehlen:
-Aufnahme in Stroke- Unit
-Trombolysetherapie Alteplase( Lysefenster 4,5 Stunden nach dem Symptomebeginn)
-ASS
-keine antihypertensive Therapie bei ischämischem Infarkt
- bei Hirnblutung - OP
Weitere Therapie:
-Physiotherapie
-Ergotherapie 
-Logopädie 

Fragen:

-über Anamnese 
-Risikofaktoren 
-Diagnostik( was besser MRT oder CT? warum? Mit Kontrastmittel? Haben Sie nach dem Kontrastmittel gefragt?)
-Therapie ( ich habe über Alteplase gesagt,aber die Kommission hat über dieses Medikament nicht gewusst )
-Was müssen sie bei Behandlung berücksichtigen? Ich habe geantwortet,dass antihypertensive Therapie bei ischämischem Infarkt Kontraindiziert ist.
-die Frage nach weitere Therapie ( Logopädie,Ergotherapie, Physiotherapie)

Fachbegriffe:

Abszess
Amputation
Enterostoma
Cornea
Dorsal
Extension 
Glaukome 
Intraocular
Laryngitis
dehydriert

Stellen Sie Ihre Fragen online an mich


Mit dem nachfolgenden Formular können Sie mir Ihre speziellen Fragen schicken.
Bitte beschreiben SIe möglichst genau die relevanten Fakten, damit ich mit den Informationen etwas anfangen kann um Ihnen zu helfen.

Bitte keine Fragen wie:
- Wo finde ich Prüfungsberichte ?  (Auf der Seite im Suchfeld)
- Welches  Bundesland ist das beste für mich ?  (Kann man nie sagen)
- Wie lange dauert es bis zur FSP oder KP ?  (Die Terminvergabe und die Wartezeit verändert sich ständig und kann zwischen 3 und 12 Monaten liegen)



    Sie haben Fragen an mich?
    Ganz einfach Kontakt aufnehmen

    BVFS Sachverständiger Willhem Gerner

    frage@gerner.email * Hotline 02206 - 911 216

    Ich stimme der Datenschutzerklärung zu.

    Bitte setzen Sie ein Häkchen in den Kasten und stimmen damit der Datenschutzerklärung zu.

    unsere Besucherzahl

    2103870
    Wir freuen uns und danken für ein "Gefällt mir".
    Nach dem Anklicken kurz warten und unbedingt "Bestätigen". Danke.

    Einen Kommentar posten