Noch keine Kommentare

FSP Medizin Hannover Niedersachsen 11.03.2022

Wir freuen uns und danken für ein "Gefällt mir".
Nach dem Anklicken kurz warten und unbedingt "Bestätigen". Danke.

Danke an den Doktor und Jutta Schindler für diesen Bericht einer erfolgreichen Fachsprachprüfung Humanmedizin in Hannover.
Nochmals Gratulation zur bestandenen Prüfung und danke für die Details.
Eine FSP kann beliebig oft wiederholt werden, wobei die Behörden oft frühestens nach 3 bzw. 6 Monaten einen neuen Termin geben.

Oft taucht die Frage auf, was ich als BVFS Sachverständiger (für die Bewertung ausländischer Studienabschlüsse im Approbationsverfahren) für Sie tun kann.

Hier die passenden Informationen. Einfach anklicken .....


Ich skype auch gerne mit Ihnen unter   SKYPENAME  ---> wilhelm.gerner   Terminvereinbarung für Skype    0163 7578 774

Ich werde sehr oft nach einem Rechtsanwalt für die Approbationsverfahren gefragt.

Hier ist meine Empfehlung für ein junges hochmotiviertes Team, die für Sie bereit stehen.

LM Rechtsanwälte
Rechtsanwalt Martin Leufgen

Die Erstberatung ist kostenlos.

Kontakt -->  Formular hier

Liebe Ärzte,
bitte helfen Sie uns und unterstützen Sie die Mediziner und approbations.info mit Klicken direkt unter dem Facebook Beitrag.
Mit "gefällt mir" oder "Teilen" an Freunde und andere Gruppen tragen Sie zur Verbreitung bei.

Danke und bleibt gesund

 

FSP Hannover 11.03.2022:
Anna Kellner
34 J
1.76 m 65Kg


Die Patientin stellte sich wegen seit 2 Tagen Hämoptisis vor. Sie berichtete, dass sie seit 3 Monaten Tussis mit gelblichem Sputum habe. Außerdem berichtete sie über subfebrile Temperaturen (37.5-38C) seit 2 Wochen, sie habe die Temperatur Axillär gemessen und währenddessen merkte sie, dass die Lymphknoten vergrößert seien.
Als Begleitsymptome nennte sie Astenie, Adinamie, Gewichtsabnahme von 3-4 Kg in den letzten 3 Wochen, Nachtschweiß, sie müsse dreimal in der Nacht umziehen, sowie starke stechende Thorakalschmerzen v.a in der Rippenbogen. Die Schmerzen seien starker beim Tief Einatmen.
Sie sei vor 3 Wochen beim Hausarzt gewesen. Ihr wurde gesagt, dass sie eine Grippe hatte und eine Medikamentöse Therapie mit Ibuprofen 600 mg wurde verschrieben, ohne Besserung der Symptome.
Sie war mehrmals auf Covid getestet worden, jedes Mal mit negativem Ergebnis.
Die Fragen nach Reisen oder Kontakt mit personen, die die gleiche Symptome haben, wurden verneint.
Die Fragen nach Ausstrahlung oder Wanderung der Schmerzen, Dyspnoe, Dysphonie und Schüttelfrost wurden verneint.
Die vegetative Anamnese ist unauffällig bis auf Insomnie wegen der genannten Symptome.
Sie ist gegen das COVID-19 vollständig geimpft.

An VE und OPs sind bekannt:

* Colitis Ulcerosa seit 13 Jahren, behandelt mit Mesalazin 1500 mg 1-0-0.
* Hypothyreose, behandelt mit L-Thyreoxin 75 mcg 1-0-0
* Z.n. Tonsillektomie im 10. Lebensjahr. Komplikationslos. (Evangelisches Krankenhaus in Oldenburg)
* Z.n Naevus Resektion 2013. Pathologie: ohne pathologische Befund.
*
Außer den genannten Medikamenten nimmt die Patientin Ibuprofen 400 mg b.B ein.
Allergien:
Penicillin, Anaphylaktischer Schock.
Noxen:
Sie raucht nicht
Sie trinkt 1 Glass Wein am Wochenende
Kein Drogenkonsum
Sozialanamnese:
Ledig, hat ein Freund, Fernbeziehung. Der Freund wohnt in Köln.
Reiseleiterin in der TUI, im Moment macht sie Homeoffice.
Sie wohnt alleine.
Familienanamnese:
Vater: arterielle Hypertonie, Hypothyreose
Mutter: gesund
Bruder (Zwillingsbruder): Hodenkarzinom, OP und Chemotherapie.

Die anamnestischen Angaben sprechen für eine Tuberkulose.

Differentialdiagnostisch kommen Pneumonie, Covid-19 und Lungenkarzinom in Betracht.
Zur weiteren Abklärung empfehle ich eine körperliche Untersuchung, Laboruntersuchungen mit Fokus auf Entzündungsparameter, Covid PCR, Sputum Kultur und Antibiogramm und Röntgen-Thorax.
Sollte sich der Verdacht auf Tuberkulose bestätigen empfehle ich stationäre Uberwachung, Isolation, Therapie mit Isoniazid, Rifampicin, Etambutol und Pyrazinamid.
A-P Gespräch:
* Was habe ich?
* Muss ich hier bleiben?
* Kann mein Freund mich besuchen?
* Welche Untersuchung?
A-A Gespräch:
Sie haben eine Patientin stationär aufgenommen..
Ich konnte die ganze Vorstellung ohne Unterbrechung machen.
Fragen:
* Wie hat die Patientin bemerkt, dass die Lymphknoten vergrößert sind?
* Wo wohnt der Freund?
* Wo würde sie operiert?
* Wo arbeitet Sie?
* Warum war sie nicht mehr beim Hausarzt gewesen? Weil sie angerufen hat und die Sekretärin sehr unfreundlich war.
* Diagnose? Warum?
* Differentialdiagnose
* Risiko Faktoren für Tuberkulose
* Welche Risiko Faktoren hat die Patientin?
* Körperliche Untersuchung?
* Wenn die Patientin bei der Anamnese Zyanotisch ist, was würde ich machen?
* Was kann ich bei der Auskultation finden?
* Was kann Mann im Röntgen-Thorax sehen? Was soll man im Konsil schreiben?
* Sputum Kultur:
* wie machen wir die Sputum Kultur.
* Wenn die Patientin nicht abhusten kann, was können wir machen?
* Atemtherapie
* Bronchial lavage
* Laboruntersuchungen:
* Was erwarte ich zu finden?
* Entzundungsparameter v.a. BSG
* Sollen wir jmd Bescheid geben, dass die Patientin Tuberkulose hat? Warum?
* Gesundheitsamt. Tuberkulose ist eine Meldepflicht Krankheit.
* Sie haben eine Hospitation in der HNO Abteilung gemacht, welche Krankheiten haben sie dort gesehen?
* Wenn die Patientin eine Otitis Media hat, was können wir bei der KU finden?
* Wann soll eine Tonsillektomie durchgeführt werden? Welche Risiken gibt es bei einer Tonsillektomie?
* Was soll der Patient machen, wenn er schon zuhause ist und er fängt an zu bluten?

Ich bedanke mich sehr bei

Frau Schindler,
Ihre Typs waren sehr hilfreich um die Prüfung zu bestehen. Sie hat mir viele Typs gegeben um die Anamnese besser und schneller zu schreiben.
Nochmals vielen Dank für Ihre Hilfe

Stellen Sie Ihre Fragen online an mich


Mit dem nachfolgenden Formular können Sie mir Ihre speziellen Fragen schicken.
Bitte beschreiben SIe möglichst genau die relevanten Fakten, damit ich mit den Informationen etwas anfangen kann um Ihnen zu helfen.

Bitte keine Fragen wie:
- Wo finde ich Prüfungsberichte ?  (Auf der Seite im Suchfeld)
- Welches  Bundesland ist das beste für mich ?  (Kann man nie sagen)
- Wie lange dauert es bis zur FSP oder KP ?  (Die Terminvergabe und die Wartezeit verändert sich ständig und kann zwischen 3 und 12 Monaten liegen)


    Sie haben Fragen an mich?
    Ganz einfach Kontakt aufnehmen

    BVFS Sachverständiger Willhem Gerner

    frage@gerner.email * Hotline 02206 - 911 216


    Ich stimme der Datenschutzerklärung zu.

    Bitte setzen Sie ein Häkchen in den Kasten und stimmen damit der Datenschutzerklärung zu.

    unsere Besucherzahl

    2034460

    Aktuelle Beiträge

    Wir freuen uns und danken für ein "Gefällt mir".
    Nach dem Anklicken kurz warten und unbedingt "Bestätigen". Danke.

    Einen Kommentar posten