Noch keine Kommentare

FSP Medizin Dresden Sachsen 28.03.22

Wir freuen uns und danken für ein "Gefällt mir".
Nach dem Anklicken kurz warten und unbedingt "Bestätigen". Danke.

Danke an den Doktor für diesen Bericht einer erfolgreichen Fachsprachprüfung Humanmedizin.
Am 06.01 hat mir meiner Ansprechpartner bei der LDS von der Anmeldung zur FSP berichtet, dann am 10.01 hat sich die Ansprechpartnern der SLÄK (Sächsiche Landesärztekammer) erstmals in Kontakt gesetzt.
Nochmals Gratulation zur bestandenen Prüfung und danke für die Details.
Eine FSP kann beliebig oft wiederholt werden, wobei die Behörden oft frühestens nach 3 bzw. 6 Monaten einen neuen Termin geben.

Oft taucht die Frage auf, was ich als BVFS Sachverständiger (für die Bewertung ausländischer Studienabschlüsse im Approbationsverfahren) für Sie tun kann.

Hier die passenden Informationen. Einfach anklicken .....


Ich skype auch gerne mit Ihnen unter   SKYPENAME  ---> wilhelm.gerner   Terminvereinbarung für Skype    0163 7578 774

Ich werde sehr oft nach einem Rechtsanwalt für die Approbationsverfahren gefragt.

Hier ist meine Empfehlung für ein junges hochmotiviertes Team, die für Sie bereit stehen.

LM Rechtsanwälte
Rechtsanwalt Martin Leufgen

Die Erstberatung ist kostenlos.

Kontakt -->  Formular hier

Liebe Ärzte,
bitte helfen Sie uns und unterstützen Sie die Mediziner und approbations.info mit Klicken direkt unter dem Facebook Beitrag.
Mit "gefällt mir" oder "Teilen" an Freunde und andere Gruppen tragen Sie zur Verbreitung bei.

Danke und bleibt gesund

 

Hallo liebe Kolleginnen und Kollegen,
ich habe die FSP in Dresden erfolgreich abgelegt.
Am 06.01 hat mir meiner Ansprechpartner bei der LDS von der Anmeldung zur FSP berichtet, dann am 10.01 hat sich die Ansprechpartnern der SLÄK (Sächsiche Landesärztekammer) erstmals in Kontakt gesetzt. Am 02.02 hat sie mir 4 Wunschtermine vorgeschlagen, von denen ich zwei gewählt habe. Einer von ihnen war am Ende mein Prüfungstermin.


Mein Fall war: Coxarthrose.
Herr Max Klein ist ein 70-jähriger Patient, der sich wegen seit 3 Jahren persistierender progredienter linkseitiger Hüftschmerzen bei uns vorstellte. Des Weiteren gab der Patient an, dass die Schmerzen am Anfang bewegungsabhängig gewesen seien, würden sie allerdings im Laufe der Zeit auch in der Ruhe auftreten, sodass er nicht mehr Tennis spielen könne. Ferner erzählte er, dass die Schmerzen am Anfang gut auf Ibuprofen angesprochen hätten, aber würden sie sich zuerzeit, trotz der Einnahme von drei Tabletten täglich nicht mehr verbessern. Herr Klein klagte über eine Ausstrahlung der Schmerzen in den Inguinalbereich und erklärte, dass sie bei 5-6 auf einer zehnten Schmerzskala betrügen. Die Fragen nach Calor, Rubor, Tumor, Sensibilitätsstörungen sowie Trauma wurden verneint. Die vegetative Anamnese war bis auf eine Polyurie und Nykturie unauffällig. An Vorerkrankungen leide Herr Klein an Vorhofflimmern und sei bei Ihm vor unbekannter Zahl der Jahren Prostatahyperplasie festgestellt geworden. Der Patient gab an, vor 7 Jahren beim Wandern in den Wäldern einen Hundebiss gehabt zu haben, wegen dessen er sei operiert werden müssen und sei mit Komlikationen verlaufen. Beim Fragen nach Medikamenten berichtete Herr Klein von einer Einnahme von Xarelto 20mg 1-0-0 sowie von Ibuprofen 600mg 1-1-1 gegen die aktuelle Beschwerden. Dem Patienten sei eine Allergie gegen Nickel bekannt.
Die Familienanamnese ergab eine Rheuma bie der Mutter sowie eine Leukämie beim Vater, an der er im Alter von 61 verstorben sei.
Herr Klein ist verheiratet mit 2 Kindern und ist zurzeit im Rente und war vorher Apotheker von Beruf.
Die anamnestischen Angaben deuten am ehesten auf eine Coxarthrose hin. Als Differentialdiagnose würde ich Rheuma, Metastase, Spondylitis ankylosans sowie Metastase in Betracht ziehen.
Zuerst würde ich den Patienten gründlich körperlich untersuchen. Dabei würde ich mich auf das Palpation des linken Hüftgelenk konzentrieren.
Zur weiteren Abkärung würde ich Blutabnehmen und die folgenden labortechnische Untersuchungen anfordern: Blutbild, Entzündungsparameter (insbesondere CRP und BSG) sowie Rheumafaktoren und -Antikörper.
Darüber hinaus würde ich eine Röntgenaufnahme in 2 Ebenen und eine CT des linken Hüftgelenks veranlassen.
Sollte sich der Verdacht auf Coxarthrose erhärten, würde ich die Einstellung der Schmerztherapie empfehlen.

Fachbegriffe:

inzision
s.c Injektion
putride
Cholezystolithiasis
Tracheotomie
Appendektomie.
An die resten kann ich mich nicht mehr erinnern, aber alle sind plausibel.

Ein paar Notizen:

1. Die Kommssion war relativ freundlich aber sie haben einige komische Fragen bei der persönlichen Vorstellung gestellt, wie z.B: warum sind Sie Deutschland gewählt um die Weiterbuildung zu machen, gibt es keine Möglichkeit, Ihre Weiterbildung in Ihrem Heimatland bzw. Syrien fortzufahren?
Warum ist Ihre Stellenzusage in einer verschiedenen Fachrichting von dem ursprünglichen Fachbereich, in dem Sie vorher gearbeitet haben.
2. Der Patient war voll anspruchsvoll und hat micj mehrmals keine entsprechende Antwort gegeben. Er hat sogar einmal das Gespräch mit dem Chefarzt weiterzuführen, weil ich jung und mit keiner großen Erfahrung aussiehe. Aber ihr solltet euch keine Sorgen machen, weil es sich hier hauptsächlich um eure Reaktionsfähigkeiten handelt.
3. Die Fragen beim Arzt-Arzt-Gespräch einfach und plausibel.
4. Es geht hauptsächliche um die mündlichen Fähigkeiten und Ihre Sprachkenntnisse nicht um medizinische Kenntnisse und Details.!
Ich wünsche allen Kollegen viel Erfolg.

Stellen Sie Ihre Fragen online an mich


Mit dem nachfolgenden Formular können Sie mir Ihre speziellen Fragen schicken.
Bitte beschreiben SIe möglichst genau die relevanten Fakten, damit ich mit den Informationen etwas anfangen kann um Ihnen zu helfen.

Bitte keine Fragen wie:
- Wo finde ich Prüfungsberichte ?  (Auf der Seite im Suchfeld)
- Welches  Bundesland ist das beste für mich ?  (Kann man nie sagen)
- Wie lange dauert es bis zur FSP oder KP ?  (Die Terminvergabe und die Wartezeit verändert sich ständig und kann zwischen 3 und 12 Monaten liegen)


    Sie haben Fragen an mich?
    Ganz einfach Kontakt aufnehmen

    BVFS Sachverständiger Willhem Gerner

    frage@gerner.email * Hotline 02206 - 911 216


    Ich stimme der Datenschutzerklärung zu.

    Bitte setzen Sie ein Häkchen in den Kasten und stimmen damit der Datenschutzerklärung zu.

    unsere Besucherzahl

    1927192

    Aktuelle Beiträge

    Wir freuen uns und danken für ein "Gefällt mir".
    Nach dem Anklicken kurz warten und unbedingt "Bestätigen". Danke.

    Einen Kommentar posten