Noch keine Kommentare

KP Medizin Münster NRW 09.04.22

Wir freuen uns und danken für ein "Gefällt mir".
Nach dem Anklicken kurz warten und unbedingt "Bestätigen". Danke.

Bestanden im 1. Versuch.
Danke schön an Frau Christ und MediDoceo-Team.

Super detaillierter Bericht.

Danke an den Doktor und Glückwunsch zur Prüfung.

 Oft taucht die Frage auf, was ich für Sie tun kann.

Hier die passenden Informationen. Einfach anklicken .....


Ich skype auch gerne mit Ihnen unter   SKYPENAME  ---> Wilhelm Gerner  bitte  mit Terminvereinbarung für Skype    0163 7578 774

Ich werde sehr oft nach einem Rechtsanwalt für die Approbationsverfahren gefragt.

Hier ist meine Empfehlung für ein junges hochmotiviertes Team, die für Sie bereit stehen.

LM Rechtsanwälte
RA Martin Leufgen
RA Carsten Meyers
Die telefonische Erstberatung ist kostenlos.

Kontakt -->  Formular hier

Liebe Ärzte,
bitte helfen Sie uns und unterstützen Sie die Mediziner und approbations.info mit Klicken direkt unter dem Facebook Beitrag.
Mit "gefällt mir" oder "Teilen" an Freunde und andere Gruppen tragen Sie zur Verbreitung bei.

Danke und bleibt gesund

 

Erfahrungen Kenntnisprüfung Humanmedizin


KP Münster. Bestanden im 1. Versuch.
Danke schön an Frau Christ und MediDoceo-Team.


Relevante Anamese:
60 J. Patientin.
Guter AZ und adipöser EZ. Kundenberaterin in einem Callcenter (vermutlich Ärztekammer Westfalen-Lippe).
Die Frage nach Gehalt wurde abgelehnt.


Seit ca. 1 Jahr permanente Siccasymptome (Augen, Mund, Nase - Bepanthen Salbe bis 5xtägl. bB). Fraglich nach dem Wechsel der Klimaanlage bei der Arbeit (ähnliche Beschwerden bei anderen Kollegen). Zunahme der Beschwerden am Arbeitsplatz. Fremdkörper- und Ermüdungsgefühl in Augen. Trockene Nahrung kann nicht geschluckt werden ohne zusätzliches Trinken. Passagere Parotitis vor ein paar Monaten. Intermittierende Algurie (letzter Frauenarztbesuch ohne Besonderheiten). Diffuse Cephalgien - Novalgin Tropfen bB. Lokale Schwellung und Arthralgien in den Kniegelenken ohne erklärbare Ursache – vor 1 Woche Rö unauffällig. Hyposomnie. Fatigue. Appetitverminderung. Keine B-Symptomatik. Pruritus beim Tragen von Kleidungen mit Elasthan. Z. n. Entfernung eines gutartigen Hauttumors am Kopf – hierzu keine residuellen Beschwerden. Z. n. Appendektomie im Jugendalter mit Feststellung von Darmdivertikel (aktuell keine abdominellen Beschwerden)

Körperliche Untersuchung:
Die Gesichtshautkolorit rosig. Gerötete Augen, keine Sehbeeinträchtigung, Okulomotorik regelrecht. Keine Absonderung von Augensekret. Reizloser Kocher-Kragenschnitt in situ ebenso Midvastus-Zugang an den Kniegelenken (Frage nach Op verneint, da es zur jetzigen Patientensimulation nicht gehöre). Lokaler temporaler Schmerzdruckpunkt bds. Keine Lymphadenopathie. Hörtest mit einer Stimmgabel (Knochenleitung links aufgehoben – Residuum nach Parotitis??). HWS frei beweglich. Grobe Untersuchung der Schilddrüse opB. RR 130/70 mmHg. Reine und rhythmische Herztöne. VAG über alle Lungenabschnitte. Inspektorisch keine Knieschwellungen oder lokale Infektzeichen.

Druckschmerz über laterale Menisken. Keine tanzende Patella. Reflexe normal, seitengleich (Patella- und Achillessehnenreflex).

Besprechung mit der Patientin über weitere Prozedere: V.a. Autoimmunerkrankung. Kurz beschrieben was das ist. Stationäre Aufnahme zur weiteren Diagnostik: Labor – Entzündungswerte und Antikörper mit der Beschreibung, U-Status/U-Kult, EKG, Sono, Rö- Thorax und ggf. zusätzliche diagnostische Verfahren. Anschließend musste ich eine künstliche Wunde mit einer Einzelknopfnaht verschließen.

2. Teil:
Die Zeit ist irgendwie willkürlich schneller als sonst entflohen. Bei der Familienanamnese musste mein Gekritzel zu Ende sein. Oops, wer hat noch nach Noxen fragen müssen. In der Laboranforderung habe ich zum großen Blutbild nur noch CRP, Serumeiweißelektrophorese, RF markiert Ich hätte gerne noch ein paar Minuten gehabt. Dann ewiges Warten, wie vor der Geburt, aber weniger als 9 Monaten.

3.Teil: Innere
Patientenvorstellung. Die Verdachtsdiagnose - Sjögren-Syndrom eventuell mit Gelenkbeteiligung, pulmonale und renale Manifestation möglich. DD - Mikulicz-Syndrom im Rahmen einer Leukämie z.B. CLL; durch Klimaanlage ausgelöste Schleimhautaustrocknung; Riesenzellarteriitis; Rheumatoide Arthritis als Overlap-Syndrom. Diagnostik? - Laborparameter mit zu erwarteten Werten (Anämie, Leukozytose etc.). Welche Antikörper? - ANA. Typen von ANCA? Unterschied zwischen ANA und ANCA? Ein Bild mit dem Schirmer-Test. Was im Rö- Thorax? – Fibrose als Endstadium. Ergänzend von der Prüferin: aber zunächst interstitielle Entzündung. HNO- und Augenärztliche Was mit Nieren? – Glomerulonephritis.
Wie? – Durch Immunkomplexe. Therapie? – symptomatisch + Immunsuppressiva. Welche? – GK. Was noch? – Cyclophosphamid. Die Prüferin hat noch Methotrexat als bessere Option erwähnt. Ich hab noch kurz dazu den Folatmangel unter MTX erzählt. Herzentzündung? (Anamnestisch sagte die Pat., dass Ihr Bruder aufgrund einer Herzentzündung stationär behandelt werde) – Definition, Einteilung. Gibt’s Endokarditis Kriterien? – Ja, major und minor Kriterien (BK, TEE Nachweis von Vegetationen, Fiber, Lezytose etc.) Jedoch konnte ich mich nicht an alle Kriterien erinnern. Pathogenese von Endokarditis? - Einschleppen von Keimen durch eine Venenpunktion und geschädigte Hautbarriere. Immunogener Weg z.B. bei Angina tonsillaris oder Immunkomplexe. Schädigung der Herzklappen. Vegetationen von Keimen.

Voraussetzung ist eine Immundysregulation oder Immundefizite. Häufigster Erreger bei einer Endokarditis? - Staph. Aureus. Welche Antibiose und wie lange Penicilline Fluclox + Gentamycin für 4-6 Wochen. Ursache einer Perikardtamponade? – Trauma, Entzündung, Einblutung, Karzinose. Dysphagie und Ursachen? – Ich hab je nach anatomischem Bereich mögliche Ursachen genannt (Tonsillen-/ Rachenkrebs. Struma, Lymphome. Varizen. Thymom. Zentrales Bronchialkarzinom. Tbc. Pneumothorax. Hiatushernien. Magenherniation. Barrett Ösophagus). Ein endoskopisches Bild vom Bauchteil des Ösophagus. Was sehen Sie? - Ausgedehnte Erosionen, Hyperämie. Fibrinbelag. Fraglich Z. n. einer Blutung. An der 7 bis 9 Uhr verdächtiger Knoten. Was machen Sie? – PE und Histo. Kennen Sie Klassifikation hierzu? – In dem Moment ist mir leider die Los-Angeles-Klassifikation nicht eingefallen. Pathogenese des Barrett- Ösophagus? – Wechsel vom Plattenepithel in spezialisiertes Zylinderepithel. Warum? – Säureinhalt des Magens. Risikofaktoren von GERD? Pathogenese vom Reflux? Anämie (AIHA)? Dann über den Mangel an Intrinsic-Faktor?

Chirurgie
Das a. p. Rö-Bild einer Schulterluxation nach einem Trauma. Arten und Pathogenese? Weitere Diagnostik? – Rö in anderen Ebenen, um eine Fraktur auszuschließen. PDMS! Ein bisschen Anatomie (Nerven, Gefäße). Weitere Therapie nach Repo? Wiederkehrende Luxationen in diesem Gelenk. Ursache? - Bankart- und Hill-Sachs-Läsion. Therapie? – Schulterprothese je nach Alter, Wunsch, Komorbidität. Aber zunächst? – Schulter ASK und Aufhebung der Läsionen ggf. offene OP. Nächstes Rö-Bild Kniegelenk in 2 Ebenen. Ich hab gesagt, dass das Bild beschreiben aber nicht befundet werden kann, da es an Seitenmarkierung, Pat. Namen, Rö-Nummer und Datum fehlt. Dann Rö Kniegelenk in 2 Ebenen - Typische Arthrose mit Kalkablagerungen, Subchondrale Zyste, Meniskusverschleiß. Rö LWS seitlich – Bisschen Anatomie, Facettenarthrose, Spondylolisthesis, Verminderung der Bandscheibenhöhe.

Appendizitis mit klinischem Beispiel und intraoperativem Bild. AA? Divertikulitis? Bisschen Colon-Ca.

Allgemeine Fragen
Z-Drugs? – habe zugeben müssen, dass ich den Begriff nicht kenne. Zopiclon – Gruppe, Indikation, Nebenwirkungen? Behandlungsfehler? Patientenrechte? Gentamicin Nebenwirkungen? Nierenerkrankungen? Diabetische Folgeschäden? – bis zum Charcot-Fuß. Einseitige parietale Cephalgien DD? – bis zur Sinusvenenthrombose in Rahmen einer Corona-Impfung. Prognose? Strahlenschutzgesetz? Dosimeter? 3A Regel? Ein EKG? – HWI. Was dann? – bis auf PTCA. Symptome bei kardiogenem Schock? HRS bei MI? Kammerflimmern Vorgehen? Antiemetika und Prokinetika? CT Leber mit KM in transversalem Schnitt.

Beschreiben – 4 homogene Raumforderungen etc. Mögliche Ursachen? Wie haben Sie KM erkannt? – Aorta.


So war es grob in Stichwörter. Leider kann ich mich nicht an alle Fragen erinnern. Ich wollte auch tiefes Wissen unter Beweis stellen, daher erzählte ich signifikante Informationen aus eigener Initiative. Die Vorbereitung habe ich seit FSP fortgeführt.
Mit dem MediDoceo Kurs hab mich richtig gut auf die Kenntnisprüfung vorbereitet gefühlt. Es fehlte mir an der Struktur und prüfungsorientiertem Wissen. Dabei hab ich viele neue Sachen gelernt, die ich dann selbstständig vertiefte. In dem Kurs wurden alle prüfungsrelevanten Fragen besprochen (Ausnahme Kleinigkeiten). Gearbeitet habe ich insgesamt 24 Monaten mit der Berufserlaubnis (Chirurgie und Innere). Parallel besuchte ich gerne Fortbildungen für Fachärzte und nahm an kostenlosen online Fortbildungen teil.

Bücher:
Icare Anatomie und Physiologie, Taschenatlas Anatomie Platzer, Taschenlehrbuch Orthopädie und Unfallchirurgie Wülker, Herold Innere, Chirurgie Müller, Top 20 OP in der Unfallchirurgie-Elsevier Urban und Fischer, Biologie für Mediziner Buselmaier, Innere Medizin - Piper Wolfgang, Medizinische Terminologie Caspar, Stefan Weiß, Medikamente im Rettungsdienst - Infokarten zu den 50 wichtigsten Notfall-Medikamenten Wanka, Taschenatlas Notfall und Rettungsmedizin, Harvard Medical Anamnese und körperliche Untersuchung, Duale Reihe Anamnese und Klinische Untersuchung, Chirurgie in Fragen und Antworten Vogel, Innere in Fragen und Antworten Zafari, MEX Bildgebende Verfahren Podewski, MEX Innere und Chirurgie, 50 Fälle Chirurgie und Innere, Ultraschall Lausen, Klinische Pathopysiologie Siegenthaler und Blum, Differenzialdiagnose Innere Krankheiten – vom Symptomen zur Diagnose Bettegay, Pharmakologie und Toxikologie Karow, Forensische Medizin für Studium und Praxis Stimpfl, Medizinische Fremdkörper in der Bildgebung: Thorax, Abdomen, Gefäße und Kinder Springer, EKG an 60 Fällern lernen und üben Springer, die Ärztliche Leichenschau Springer, 80 Fälle Innere Medizin Urban und Fischer, Der EKG-Trainer Horacek, EKG-Kurs für Isabel Trappe, Elsever Radiologie Sauer und Weber, Checkliste Anamnese und klinnische Untersuchung Neurath Lohse. Dazu Amboss, Ärzteblatt, Leitlinien, Broschüre, Empfehlungen von Fachgesellschaften (kostenlos zugänglich auf offiziellen Webseiten) u.a.

Stellen Sie Ihre Fragen an mich mit dem Formular


Mit dem nachfolgenden Formular können Sie mir Ihre speziellen Fragen schicken.
Bitte beschreiben SIe möglichst genau die relevanten Fakten, damit ich mit den Informationen etwas anfangen kann um Ihnen zu helfen.

Bitte keine Fragen wie:
- Wo finde ich Prüfungsberichte ? (Auf der Seite im Suchfeld links)
- Welches Bundesland ist das beste für mich ? (Kann man nie sagen)
- Wie lange dauert es bis zur FSP oder KP ? (Die Terminvergabe und die Wartezeit verändert sich ständig und kann zwischen 3 und 12 Monaten liegen)


    Sie haben Fragen an mich?
    Ganz einfach Kontakt aufnehmen

    BVFS Sachverständiger Willhem Gerner

    frage@gerner.email * Hotline 02206 - 911 216


    Ich stimme der Datenschutzerklärung zu.

    Bitte setzen Sie ein Häkchen in den Kasten und stimmen damit der Datenschutzerklärung zu.

    Seitenaufrufe durch unsere Besucher

    2034237

    Letzte Beiträge

    Wir freuen uns und danken für ein "Gefällt mir".
    Nach dem Anklicken kurz warten und unbedingt "Bestätigen". Danke.

    Einen Kommentar posten