Noch keine Kommentare

KP Medizin SWH Schleswig-Holstein 13.09 2022

Wir freuen uns und danken für ein "Gefällt mir".
Nach dem Anklicken kurz warten und unbedingt "Bestätigen". Danke.

Bericht über eine erfolgreich abgelegte Kennnisprüfung Medizin.

Prüfungskommissionen:
Fachvertreter Chirurgie: Prof. Dr. med. Ivo Partecke, Helios Klinik Schleswig
Fachvertreter Innere Medizin: Dr. med. Rainer Günther, UKSH Kiel
Fachvertreter Allgemeinmedizin: Andreas von Kügelgen, Lübeck

Detaillierter Bericht.
Danke an den Doktor und Glückwunsch zur Prüfung.

 Oft taucht die Frage auf, was ich für Sie tun kann.

Hier die passenden Informationen. Einfach anklicken .....


Ich skype auch gerne mit Ihnen unter   SKYPENAME  ---> Wilhelm Gerner  bitte  mit Terminvereinbarung für Skype    0163 7578 774

Ich werde sehr oft nach einem Rechtsanwalt für die Approbationsverfahren gefragt.

Hier ist meine Empfehlung für ein junges hochmotiviertes Team, die für Sie bereit stehen.

LM Rechtsanwälte
RA Martin Leufgen
RA Carsten Meyers
Die telefonische Erstberatung ist kostenlos.

Kontakt -->  Formular hier

Liebe Ärzte,
bitte helfen Sie uns und unterstützen Sie die Mediziner und approbations.info mit Klicken direkt unter dem Facebook Beitrag.
Mit "gefällt mir" oder "Teilen" an Freunde und andere Gruppen tragen Sie zur Verbreitung bei.

Danke und bleibt gesund

 

Erfahrungen Kenntnisprüfung Humanmedizin


Ich habe die Kenntnisprüfung am 13.9. 2022 abgelegt und Gott sei Dank bestanden. Die praktische Prüfung fand am 8.9.2022 im Ameos-Klinikum-Schleswig statt.
Prüfungskommissionen:
Fachvertreter Chirurgie: Prof. Dr. med. Ivo Partecke, Helios Klinik Schleswig
Fachvertreter Innere Medizin: Dr. med. Rainer Günther, UKSH Kiel
Fachvertreter Allgemeinmedizin: Andreas von Kügelgen, Lübeck


 
Patientenuntersuchung:
An dem Tag wird eine Anamnesebogen dem Prüfling gegeben.
Dann geht der Prüfling mit dem Chefarzt (Hr. Partecke) zu dem/der Pat.
Die Pat. ist zur NA gekommen, weil sie Galle erbrochen habe, dies war vom diffusen koligartigen Schmerzen ohne Ausstrahlung begleitet. Außerdem habe sie Stuhl und Windverhalt. Im CT-Abdomen zeigte sich ein Dünndarmileus. Es wurde für eine operative Behandlung entschieden. Während der OP. wurde Brindenlöse durchgeführt, und eine segmentale Ischämie im Ileumbereich festgestellt, und anschließend 40cm vom Ileum entfernt, gefolgt von Seite zu Seite Anastomosierung.
VE: Z.n. Appendektomie, Hemithyreoidektomie, Cholezystektomie, Knie TEP bds. Extrasystole.
Ich habe den Fall der Pat. vollständig vorgestellt. Dann kam die erste Frage vom Hr. Partecke,
Risikofaktoren dafür?meine pat. hatte Appendektomie und Cholezystektomie,
ist es akut? Nein, wieso nein? meine Pat. hat die Ileussymptomatik über drei Tage entwickelt, hat er gesagt, das ist aber akut. Kennen Sie noch was Akuter? Ja. Was denn? Mesentrialinfarkt. Nach langem Hin und Her, Als kompromiss, haben wir uns entschieden, Mesentrialinfarkt Super akut und Ileus akut. Dann Umgang mit Bauchschmerzen ( überflachliche Fragen ), dann Ileus bezogene Fragen. Umgang mit Ileus: Anamnese, KU fragte (warum wichtig) Inspektion :vor Op-schnitte, Auskultation: Peristaltik Beurteilung, welche kennen Sie, entweder Peristaltik da: dann hochgestellt klingelnd bei mechanischem Ileus, oder nicht da bei paralytischem Ileus. Was machen Sie weiter, Sono, was sieht man? Pendelperistaltik. Bei meiner Pat. war Streckleiter Phänomen im CT-Abdomen zu sehen. Warum entseht sowas und wie sieht man das Zeichen im CT (hat er mitgebracht, und geklärt) auf Frage (warum), hatte ich keine Antwort, dann hat er es geklärt. Was Machen Sie weiter, i.v. Flüssigkeit. warum? Flüssigkeitdefizit durch Erbrechen und mangelnden Zufuhr. Was noch? Magensonde. Warum: zur Entlastung, und was noch? Schutz gegen Aspiration. Dann Operation, was wurde bei der gemacht?, Bridenlöse, während der Op wurde segmentale Ileus Ischämie festgestellt und deswegen wurde 40 cm vom Ileum reseziert durch Pararektalschnitt (dachte ich pararektal angesicht der Lokalisation) sagte nein Paramedian, gefragt: Welcher ist der Notfallschnitt? Paramedian. gefragt: klinische Zeichen einer Appendizitis?. Habe ich Alle erwähnt, sollte Rovsing und Blumberg erklären. Dann hat er gesagt, wie viel Pat. hatten negative Appendektomie in 1970 gehabt? , hatte keine Antwort, hat darauf bestanden, dass ich ein Prozent dafür gebe, habe 70% gesagt. sagte nein nur 50%. Bei Blumberg sagte er: warum hatten normalerweise die Pat. schmerzen im Unterbauchrechts und sagte bitte nicht wegen Appendizitis sagen, habe ich wegen Peritonealer Reizung.
Medikationen:
Warum Biso ?: Extrasystole, voher ist das zu wissen? Herzauskultation und Pulsabtasten. was kann das noch sein? VHF.
Warum Torem? weiß ich nicht und dafür habe ich keine Indikation gefunden ( pat weist auch nicht warum)
Warum Sitagliptin? weiß ich auch nicht, Diabetes wurde seitens der Pat. verneint.
Warum Clopidogrel: auch keine indikation dafür gefunden. Laut Pat. : sie habe es vom HNO aufgrund vom Schwindel bekommen.
Warum Tamsulosin?: habe keine Indikation dafür bei Frauen gefunden.
Sie haben in dem Brief Ikterus geschrieben, haben Sie gesehen? Ja. wie war der Bilirubinwert? War normal. Wie kommt es vor? vielleicht postoperativ.
19 J Pat. zu Ihnen in die Praxis mit Halsschmerzen gekommen. Was zu tun? habe gefragt Fieber? Nicht gemessen. habe gefragt Lymphadenopathie? Ja. habe gesagt vielleicht EBV. Behandlung? Symptomatisch: Schmerztabletten, Lutschtabletten. Welches geben Sie gegen Schmerzen? Metimazol. Kann Paracetamol gegeben werden? Ja. Worauf zu achten? Hepatotoxisch über 4000 mg.
Wie viel Pat. hatten im Leben Angina Tonsillaris, hatte keine Antwort. Sagte er 90%
Bei dem Pat. wurde Sonoabdomen gemacht. Splenomegalie festgestellt. Wozu kann Splenomegalie führen? Thrombozytopenie und Blutung. Was noch? Wusste ich nicht, dann sagte Milz hat eine dünne Kapsel, habe Ruptur und Blutung gesagt (war was er hören wollte), was soll vermieden werden? Kontaktsport, nicht seine Frau küssen.
Postsplenektomie Impfungen? Pneumo, Meningo, H.Influenza, Influenza.

Hr. Günther:

Die Pat. nimmt Metimazol, was sind die NW? Agranulozytose? Was zu tun? unter 1500 leukopenie Umkehrisolation, und myelostimulator (die Name konnte ich nicht mehr erinnern). Hat selber dann das Medikament erwähnt. Andere NW von Metimazol? Hepatotoxisch. warum? keine Ahnung warum, überlegen Sie.. Ich weiß nicht warum. Hat gesagt: bisher konnte der Grund nicht erkannt werden, wir wissen auch nicht.
Dann die Laborwerte meiner Pat. (am Pat. Untersuchungstag) mir gezeigt. Was hat Sie noch? mikro hypo Anämie? warum Eisenmangel? habe ich Ätiologien erwähnt, aber warum noch? er sagte wie alt ist die Pat. habe gesagt 83J was machen die ältere Pat. zuhause?NSAR Einnahme nach der Knie TEP, welches zum Ulkus und event. Blutung führt. Auch nicht. dann habe ich gesagt fehlerhafte Ernährung(das, was er hören wollte). Was zunächst zu tun? Eisenpalette. Was zu sehen? Wertenveränderung je nach Ätiologie vom Eisen, Transferrin, Ferritin, Tf.Sättigung (kürze Erklärung wer erhöht, wer erniedrigt bei jeder mikro hypo Anämie Ursache). Was macht man davor? Anamnese? Was ist wichtig bei der Anamnese? Meläna, farbliche Änderung des Harns, OPs Magen oder Dünndarm, Stuhlveränderung, CA bei Eltern. Was noch, hatte ich keine Antwort. Wollte Endoskopie und Krebsvorsorge Anamnese hören.
Was sehen Sie noch im Labor: HWI, hat die Pat. Antibiotika? ja, was denn, Ceftr. und Metronidazol. das ist ziemlich viel oder ? ja. was zu tun? auf Ampicillin umstellen.
Warum TSH wichtig? Vielleicht hat die Pat. Hypothyreose. na und ? dass sie nicht in Hyperthyreose rutscht KM-Induziert Hyperthyreose. TSH 10, was zu tun?. Wenn fT3 Ft4 sehr niedrig dann L-Thyroxin.

Wie zu sehen ist, es handelt sich darum, ob der Prüfling Arzt/in ist. soll nicht alle Fragen richtig beantwortet werden.

Wichtig zu wissen,
Die Prüfungskommision bekommt eine Kopie des am Patientenuntersuchungstag geschriebenen Briefs. Alles was im Brief steht kann mit Hochwahrscheinlichkeit ein Disskusionsthema bei der Prüfung sein.
Wenn man die Frage nicht versteht, darf bitten, die Frage umzuformulieren.
Mit Hr. Partecke über die Prüfung zu sprechen ist nicht nur von Nutzung, sondern mach das Bitte als Priorität.

Stellen Sie Ihre Fragen an mich mit dem Formular


Mit dem nachfolgenden Formular können Sie mir Ihre speziellen Fragen schicken.
Bitte beschreiben SIe möglichst genau die relevanten Fakten, damit ich mit den Informationen etwas anfangen kann um Ihnen zu helfen.

Bitte keine Fragen wie:
- Wo finde ich Prüfungsberichte ? (Auf der Seite im Suchfeld links)
- Welches Bundesland ist das beste für mich ? (Kann man nie sagen)
- Wie lange dauert es bis zur FSP oder KP ? (Die Terminvergabe und die Wartezeit verändert sich ständig und kann zwischen 3 und 12 Monaten liegen)


    Sie haben Fragen an mich?
    Ganz einfach Kontakt aufnehmen

    BVFS Sachverständiger Willhem Gerner

    frage@gerner.email * Hotline 02206 - 911 216


    Ich stimme der Datenschutzerklärung zu.

    Bitte setzen Sie ein Häkchen in den Kasten und stimmen damit der Datenschutzerklärung zu.

    Seitenaufrufe durch unsere Besucher

    2034459

    Letzte Beiträge

    Wir freuen uns und danken für ein "Gefällt mir".
    Nach dem Anklicken kurz warten und unbedingt "Bestätigen". Danke.

    Einen Kommentar posten