Noch keine Kommentare

Kenntnisprüfung Stuttgart II

Kenntnisprüfung Zahnmedizin Stuttgart Juli 2017

Details Kenntnisprüfung ZM in Stuttgart


 

Danke für diesen detaillierten Erfahrungsbericht einer Kenntnisprüfung Zahnmedizin in Stuttgart im Juli 2017



"Hallo Dr. Maatz, vielen Dank . Ohne Ihren Kurs hätte ich praktische Teil nicht bestehen können. Ich habe die Prüfung am 5.Juli bestanden. Anbei erhalten Sie den Prüfungsablauf."

Die Kollegin hatte zuvor einen Kurs bei Dr. Maatz besucht, von dem wir schon viel positives gehört haben.


3 Prüfer in der Kommission 2. Eine sehr nette Zahnärztin und 2 nette Zahnärzte

Chirurgie
Prüfer: Kind kommt zu Ihnen mit Frontzahntrauma Avulsion was machen Sie?
ich: zuerst habe ich nur Trauma gehört


Anamnese
Behandlungsrelevante Grund Krankheiten z.b Hämorrhagische Diathesen , Herzkreislauf, Medikamente…Prüfer: Herzkreislauf Erkrankung bei Kinder?!
Ich: Ja z.b angeborne zyanotische Herzfehler dann muss mann AB /Abschirmen)
Prüfer: Ok möglich
Prüfer : bitte direkte Antwort will ich hören
ich: Ok aber wir müssen auf jeden Fall die Trauma relevante Aspekte fragen z.b Tetanus Impfung, Unfallhergang, Hirn-schädel Trauma, Nasen und Ohrenblutung und Gedächtnislücke.

Klinische Untersuchung: Extraoral und Intraoral
Ich: Perkussion und Sensibilitätstest in dieser Akute Situation nicht aussagekräftig

Prüfer: wie Perkussion der Zahn ist schon raus!
ich: Ach so habe ich Avulsion nicht gehört.
ich: Ok wie alt das Kind und welcher Zahn? ist Milchzahn oder bleibend?

Prüfer: bleibend

ich: wie lange ist extraoral Verweildauer? und ist das Wurzelwachstum abgeschlossen? und welche Transportmedium?

Prüfer hat meine Fragen als sehr gut betrachtet

Prüfer: Rettungsbox, Wurzelwachstum abgeschlossen wie lange können die Zellen überleben?
ich: ca.24St

ich: nach Erhebung die Anamnese erfolgt klinische Untersuchung extraoral, intraoral

Inspektion : Risse, Fremdkörper in Weichteile, Knochenfraktur und Rö
dann Extraoral WKF, weil Revaskularisierung unwahrscheinlich ist, reimplantieren, schienen und Rö Kontrolle

systemische Antibiotikagabe Doxycyclin Prüfer hat nicht gesagt wie alt das Kind ist, dann bin ich davon ausgegangen dass das Kind über 8 J, weil Wurzelwachstum abgeschlossen ist. sonst Kontraindizert wegen Verfärbung

KFO: oh je gleich habe ich an Cephalometrische Analyse gedacht zum Glück hat sie nicht gefragt
Prüfer: Dyskinesien welche kennen Sie?
ich: Daumen lutschen, Finger oder Stift, Mundatmung
Prüfer noch?
ich: abnormes Schlucken
Prüfer: wie machen die das ?
ich: die bewegen mimische Muskulatur und schieben die Zunge zwischen den Frontzähnen beim schlucken.
Prüfer: ok wann würden Sie Kinder mit Dyskinesien überweisen und an wem ?
ich: ab 4 Jahre dann müssen langsam diese Dyskinesien abgewöhnt werden schauen wir wenn nicht dann Überweisung an KFO Zahnarzt
Nur an KFO?
ich: Vielleicht MKG Chirurgie auch z.b bei Dysgnathie
Prüfer: Nein an Logopäde seit 2 Tagen können wir an Logopäde auch überweisen.
ich: ok ich wusste nicht.
Prüfer: Zahn Durchbruch Zeiten Milch und Bleibende?
ich: Unterschiedlich je Nach Autor: Kahl und Niecke
Milchzähne (6 Monate +/- 2 mittlere Schneidezähne)
(10 M +/- 2 M seitliche Schneidezähne)
(14 M +/- 2 M erste Milch molar)
(18M +/- 2 M Eckzahn)
(25M +/- 2 M 2Milch molar)
Bleibende
(Mit 6 Schneidezähne und Erste Molar) ich war aber nicht sicher . die Rest schon100%
(10 J +/-9M Uk 3 und aller 4 )
(11J +/-9M OK 3 und aller 5)
12J +/-9M aller 7)
KFO endlich fertig
Prüfer: Anamnese was fragen Sie ?
Ich habe alles erzählt. Das ist einfach deswegen schreiben ich nicht.
Hygiene
Prüfer: Nach Behandlung wie werden die Instrumente wiederaufbereitet + Risiko Bewertung und Einstufung?
Ich : Definition unkritisch, semikritisch A/B, kritisch A/B und Beispiele.
Prüfer: ok wie wird durchgeführt?
ich : die Rest composite oder Zement können im Behandlungszimmer entfernt werden dann sammeln und Transport ins Steriraum
Dort gibt es rein und unrein separat muss gereinigt werden dann je nach Maschine . Manche sind Desinfektion und Reinigung validierbar andere nur Reinigung validierbar.
aber Grundsätzlich kritisch muss immer in Sterilisator.
Prüfer: Semikritisch mit welchem Gerät wird sterilisiert?
Ich : Thermodisinfektor ist ausreichend.
Prüfer: für welcher ist ausreichend B?
Ich: nein für A . B muss mit DAC. Und darf nicht für Chirurgie verwendet werden.
Prüfer: Freigabe Dokumentation
ich: Ausführende Person, Datum, Lagerfrist, was ist die Inhalt, sofern nicht sichtbar und Prozesses Parameter
Prüfer: was können die ZFA überprüfen
Ich :die Prüfkörper, z.b :Helixtest
(SSV Rö)
Prüfer: wer kann Röntgen anfertigen
Ich: Indikation muss durch Zahnarzt mit Fachkunde nach RöV
Bilder anfertigen ZFA mit aktuelle Kenntnisse im Strahlenschutz
Prüfer: wer kann Bild lesen ?
ich : Zahnarzt mit Fachkunde nach RöV aber kein DVT die braucht noch Kurse zu besuchen
Prüfer: welche Techniken es gibt ?
Ich: Paralleltechnik, RechtWinkel, Halbwinkel = Strahl fällt senkrecht auf Winkel halbierend zwischen Zahn- Filmachse und noch haben wir mesial und Distal exzentrisch bei Überlagerung
Rö fertig


Kons
Prüfer: was ist Komposit woraus besteht und wie entsteht die Verbindung mit dem Zahn
Ich: Komposit ist Griechische Name( Kompositus) und bedeutet zusammengefügt und besteht aus organische Matrix Bowen Harz Bis GMA, anorganische Füller und die Verbindungsphase Silan
Die Komposit ist wasserabweisend also Hydrophob und der Zahn ist Hydrophil direkte Verbund nicht möglich
der Zahn wird konditioniert, dabei werden Mineralen herausgelöst und bleibt ein Geflecht aus Kollagen. Auf dieses wird Primer gegeben und die Primer hat Hydrophile und Hydrophobie Eigenschaften und dann ermöglicht das Eindringen von Adhäsive in Denitinkanälchen . Es bildet sich Hybridschicht und Tags und die sind für festen Verbund zwischen Fllg. und Zahn verantwortlich.
Prothetik:
Restgebiss Versorgungsmöglichkeiten ?
Ich: der Zahnarzt muss individuell entscheiden, ob einen festsetzenden oder herausnehmbaren oder Implantat getragenen ZE eingegliedert werden soll.
Diese richten sich nach verschieden Faktoren dazu zählen 1-Patienten Wünsche und Erwartungen 2. Finanzielle Vermögen. 3 Allgemeinmedizinische Faktoren 4 Evidenz basierte Zahnmedizin … konnte nicht weiter machen
Prüfer :Sagen Sie Bitte direkt die Möglichkeiten
Ich: Ok gerne :1- Implantate Zur Pfeile Vermehrung wenn allgemein Medizinische Fakturen das zulässt Grundsätzlich benötigt OK 8 Feile UK 6 für festsetzende ZE (wissenschaftlich und Praktisch gut dokumentiert) . und 2- Modellguss 3-Teleskope .Es gibt Parallelwandig und Konuskrone. ich kann die Unterscheid sagen.
Prüfer: Nein reicht
Prüfer: welche Präp. Arten für Kronen es gibt?
Ich: Tangential , Hohlkehle, Stufe oder mit Abschrägen je nach gewünschte Material z.b Tangential für Vollguss , Stufe für Keramik usw….
Abformung : Methoden
Prüfer: welche kennen Sie? er hat gesagt nicht Digital
Ich: 1 Phase 1 zeitig (Polyäether)
zwei Phase zwei zeitig ( Korrektor) und habe ich erklärt, wie sie durchgeführt wird
und Sandwich Methode also 2Phase 1 zeitig habe ich auch erklärt, wie sie durchgeführt wird.


Paro
Prüfer: Klassifikation Parodontopathien ?
ich habe alles erzählt sowie im Memorix Handbuch steht.
Prüfer: Unterschied Zwischen Lokalisierte und generalisierte Aggressive Parodontitis?
ich : Lokalisierte : mindesten 2 Aproximale Attechmentverlust einer davon ist 1 Molar und tritt rum die Pubertät und die generalisierte mindesten 3 Aproximale Attechmentverlust NICHT 1 Molar und tritt unter 30 Lebensjahr
Prüfer: seien Sie bitte nicht so streng mit dem Alter kann in einem andern Zeitpunkt vorkommen
ich: Ok
Prüfer: Paro als Manifestation System Erkrankungen
Ich habe ein paar Krankheiten aus der Klassifikation Parodontopathien in Mimorex genannt z.b Morbus Dawn und Keratose palmo-plantaris type Paplion-Lefever Syndrom = Haut Krankheit mit frühzeitiger Parodontitis, Leukämie dann hat sie gesagt ok reicht .
Prüfer: Mundhygiene Hilfsmittel?
Ich: zuerst die Zahnbürste
Prüfer: welche kennen Sie und welche empfehlen Sie?
ich: Handbürste und elektrisch : Beide sind aktive Patient muss aber gut putzen
Prüfer: Handbürste wie sollte sie sein
ich: kurzer Kopf dünner Zahnbrüstenborsten 0,18-0,25 mm multitufft 10-12 m lang
Prüfer: Putztechnik
Ich: modifizierte Basstechnik dann habe ich erklärt , wie sie durchgeführt werden soll.
und noch elektrisch : rotierend und Schall aktiv
andere Hilfsmittel: Zahnseile, Interdentalbürste: Mundspülung usw. dann habe ich gesagt die Natrium laurylsulfate (Tenside) inaktivieren die CHX: man kann Meridol verwenden oder abstand Halten.
Prüfer: Komplikation bei Entfernung UK 8er Osteotomie wie kann den Zustand sein?
Ich : reteniert oder verlagert bei verlagert weicht die Zahnachse von Durchbruchsrichtung ab. Ich habe gemerkt das sie das hören wollen.
und Komplikation können von Patientenaufklärung bis zur vollständigen Wundheilung auf treten z.b bei Patientenaufklärung bekommen manche Patienten Hyperventilationstetanie, Panik dann die Folge.Ich wollte bisschen Zeit gewinnen aber die waren sehr schlau und haben gesagt Stop bitte allgemein nicht Detail.
ich: Oki allgemein gesprochen Intra und postoperative Sensibilitätstörung N.Alveolaris Inferiores, Lingualis hier muss man weit Lateral die Schnitt machen, Intra und postoperative Blutung und Intra und postoperative Kieferfraktur und postoperative Infektion.
Prüfer: Ok wenn Patient nach 2 Stunden wegen Blutung kommt was machen Sie?
Ich: wie war die Anamnese ? Medikamente Grinnungshemmer , Blutkrankheit usw.
Prüfer: Unauffällig
Ich: Ok dann suchen wir die Blutungsquelle .Weichteile, Knochen
Weichteile = Unterbinden, Umstechen
Knochen = Knochen Verbolzung
und Lokaler Hämostypika z.b Kollagenvlies, Gelastypt - Schweinegelatine, Oxyzellulose, Fibrinkleber.
Prüfer: Dichte Naht
ich: auf jeden Fall
Dokumentation
Prüfer: was muss Dokumentiert werden
ich: Diagnose, Aufklärung, Einwilligung, Therapie, Alternativ, Medikamente Post OP verhalten und wenn die Patient was absagt auch dokumentieren.
Prüfer: wer darf das lesen?
Ich habe nicht verstanden, was er genau hören will
Ich: Gutachter ((keine darf falsch sagen))
Prüfer: d.h Fachmann
ich: ja aber wir haben schweige Pflicht
Alterszahnheilkunder
Prüfer: was können Sie dazu sagen:
Ich: wegen Multimorbidität und Polypharmika kann es zur Xerostomie kommen.
Prüfer: wie können Sie Xerostomie diagnostizieren
Ich: Ich frage die Patienten : benutzen Sie Wasser zum schlucken oder haben Sie Schluckbeschwerden oder Zungenbrennen also Anamnese dann Inspektion Mundschleimhaut: Atrophie, Rötung, Multi Karies
Prüfer: Wo Karies
Ich: Labialfläche
noch? hm weis nicht dann haben ich gesagt neben dem Ausführungsgang oder Cervical
Prüfer: Ja richtig . er wollte Cervical hören
Notfall
Prüfer: Angina Pectoris Zwischenfall Symptome was machen Sie?
ich: Symptome: retrosternal Schmerzen strahlt : linke UK linke Arm
Prüfer: wo noch?
ich: linke Schulter weis nicht mehr
noch Symptome?
ich: schwitzen
warum ? andere Name ?
ich: Vasodilatation weiss nicht, ob er das hören wollte aber hat nichts gesagt
ich: Hilfe holen Notarzt anrufen lassen Notfallkoffer bringen lassen
In dieser Situation können wir als Zahnärzte nicht 100% richtige Diagnose Stellen ob es sich um Angina Pectoris ist oder MI handelt . besser Notarzt alarmieren
bis Notarzt kommt versuche ich Patient zu helfen
Atemweg, Atmung, Kreisllauf Kontrolle z.b Puls, RR . dann Sauerstoff, Nitroligual geben
aber man darf aber keine Nitro geben, wenn Systol unter 90mg/Hg oder Patient 24st davor Saldinafil eingenommen hat.
Mundschleimhaut Veränderungen:
Prüfer: Orale Aphthen und Gingivostomatitis herpetica Ätiologie, Symptome, Behandlung, Unterschied?
Ich:(( damit die nicht sagen, dass ich Karzinom ignoriert habe, habe ich gleich am Anfang gesagt))
(Jede Schleimhaut Veränderung MUSS als potenzial bösartig gelten bis zum Nachweis des Gegenteils)
Prüfer: sehr gut aber bitte bleiben Sie im Thema
Ich: Ok gerne
Gingivostomatitis herpetica oder Mundfäule
Ätiologie. HSV Type1 blasenbildender Erkrankung bei Kinder im Schuhalter oder vorschulalter . es entsteht multiple Bläschen dann platzen später ab und kommt zur Ulzeration. sehr schmerzhaft. Kinder weigern Nahrungsaufnahme und Fieber
Therapie: frühzeitiger Diagnose und Therapie mit Acyclovir und topische anästhesie Gel.
Orale Aphthen
unbekannte Ätiologie: vermutlich rauchen, schlechte Mundhygiene, stress.
klinisch: 3 Typen Minor = bis 5 stücke und kleine als 1cm. Major= bis 10 stücke und größer als 1cm und herpitiform bis 100 stücke aber sehr klein.
Ich: es gibt noch rezidivierende Form wie bei Morbus Behcet das hat tödlichen Verlauf aber ich will nicht darüber sprechen, weil es selten ist.
also Therapie Orale Aphthen: CHX und topische Cinolon (salbe Steroide)
Prüfer: ist es schmerzhaft?
ich: Ja
was machen Sie?
ich: auch topische anästhesie Gel.
Zum Schluss
98% der Fragen und meiner Antworte habe ich wörtlich geschrieben vielleicht habe ich kleine Fragen vergessen. Entschuldige ich

Meine Lernstoff
Bücher:
1- Einführung in der Zahnerhaltung
2- Einführung in Oral Chirurgie und Implantologie
3- Curriculum Band 1,2,3
4- Memorix
Zeitschriften :
1- Quintessenz. Sehr gut für Fachsprache und aktuelle Information von 2015 bis heute habe ich keinen Verlag verpasst.
2- ZM von 2015 bis heute habe ich keinen Verlag verpasst.
Internet:
1- DGZMK
2- DocCheck allgemein medizinische Information und neu Forschungen ( man muss sich anmelden)
3- Pubmed: ist aber auf englisch. man muss gut übersetzen können (Anmeldung ist auch nötig)
4. Zahnärztekammer Internet Seite( DAHZ) völlig ausreichend für Hygiene.
und es gibt noch auch die Termine Für Warnung . Validierung, Amalgamabscheide usw.… hilft bei Fragen bezüglich QM

Kurse:
Praktisch:

 

Fit4clinic . Dr. Philip Maatz ( 5 Sterne ) ohne diesen Kurs hätte ich die praktische Prüfung nicht bestehen können, weil die Prüfer bestimmte Arbeit sehen möchten, die wir als Ausländer nicht kennen. Hier lernt man alles bezüglich der praktischen Prüfung.

Theoretisch : Freiburg International Academy: Hier lernt man Praxisorientiert, was die Prüfer in die Prüfung hören wollen. Jede Behandlungsschritte, wie man sie in Deutschland durchführen soll. Und auch rechtliche Grundlagen. Vielen Dank an Dr. Dörr und Dr. Sannunu. derzeit gibt es auch praktische Übungen.

Erfahrung in Deutschland
Ich arbeite seit Ende 2015 in einer Praxis.


Bitte sprechen Sie nicht über Themen in der Prüfung , die Sie nicht beherrschen.

Arbeiten oder Hospitation davor. Hilft sehr gut .
Die Prüfung ist nicht einfach, sie ist aber machbar
Ich wünsche Ihnen viel Erfolg und wenn Sie die Prüfung bestanden haben, vergessen Sie bitte die Anderen nicht. Die brauchen Ihre Hilfe.


 

Tipps und Hinweise


Wenn Ihnen der Beitrag gefallen hat, würde ich mich über ein  "gefällt-mir" Klick unten auf der Seite sehr freuen.
Sie können diesen Blog rechts durch Angabe Ihrer eMail abonnieren und erhalten dann bei Erscheinen sofort neue Seiten, aktuelle Informationen und Diskussionen per eMail.


Diese Seiten sollten Sie unbedingt kennnen

 

 

Blog via E-Mail abonnieren

Abonniere APPROBATIONS.INFO für Benachrichtigungen über neue Beiträge

Schließe dich 584 anderen Abonnenten an

Letzte Einträge

Nach Klicken auf "Gefällt mir" einen Augenblick warten und "Bestätigen".

Einen Kommentar posten